Tag Archive

Tag Archives for " Afterbuy "

Orderexport von bol.com an Afterbuy

Wir haben einen Orderexport erstellt, der vollautomatisch Bestellungen von bol (bol.com b.v.) an Afterbuy übermittelt.

bol ist in den Niederlanden und Belgien Nummer eins im Retail-Bereich:

https://www.aholddelhaize.com/en/brands/netherlands/bolcom/

https://retailtrends.nl/item/40421/-dit-zijn-de-grote-drie-van-de-toekomst

In Afterbuy muss die Shopschnittstelle aktiviert und in bol die API (Public- und Private-Key) freigeschaltet sein.

Gambio GX3: Wenn Bestellungen nicht an Afterbuy übertragen werden

Falls Sie verzweifelt versuchen, das Afterbuy-Modul in Gambio GX3 zum Lauf zu bringen, aber Bestellungen nicht in Afterbuy erscheinen, kann das Problem verschiedene Ursachen haben.

Als erstes sollten Sie Ihre Maileinstellungen prüfen. Bei einer fehlerhaften Übertragung sendet der Shop an die Rechnungsmailadresse eine Fehlermail.
Falls keine Mail versendet wird, prüfen Sie die Maileinstellungen im Gambio-Shop: ist eine korrekte Mailadresse eingerichtet? Versendet der Shop überhaupt Mails?

Eine Beispiel für eine Fehlermail kann z. B. so aussehen:

Fehler bei Übertragung der Bestellung: 400213 Folgende Fehlermeldung wurde vom afterbuy.de zurückgegeben:
<?xml version=“1.0″ encoding=“utf-8″ ?>

<result>
<success>0</success>
<errorlist>
<error>UserId nicht vorhanden oder nicht freigegeben.</error>
</errorlist>
</result>

Damit hat man erste Anhaltspunkte: die Übertragung wurde gestartet, Afterbuy nimmt die Bestellung aber nicht an.
Die Meldung deutet darauf hin, dass in den Gambio-Einstellungen die User-ID falsch eingetragen wurde oder die Afterbuy-Shop-Schnittstelle nicht freigeschaltet ist. Prüfen Sie die Freischaltung und ob die User-ID (= Loginname von Afterbuy) korrekt in Gambio hinterlegt ist. Oft ist statt der Shop-Schnittstelle die XML-Schnittstelle aktiviert, die aber keine Bestellungübertragung zulässt.

Oft kann es auch an einem Zahlungsmodul (vor allem Amazon Payments) liegen, dass Bestellungen nicht übertragen werden.
Die Fehlermail sieht dann oft so aus:

Fehler bei Übertragung der Bestellung: 2238 Folgende Fehlermeldung wurde vom afterbuy.de zurückgegeben:
<?xml version=“1.0″ encoding=“utf-8″ ?>
<result>
<success>0</success>
<errorlist>
<error>Bitte geben Sie einen Wert im Feld Artikelname_1 an.</error>
</errorlist>
</result>

<result>
<success>0</success>
<errorlist>
<error>UserId nicht vorhanden oder nicht freigegeben.</error>
</errorlist>
</result>

API-Serverprobleme bei Afterbuy

Seit 22.2.2014 treten wieder Verbindungsprobleme mit dem Afterbuy-Schnittstellen-Server auf.

Das kann dazu führen,

  • dass Bestellungen nicht an Afterbuy übertragen werden,
  • Produkt- und Bestandsimport mitten in der Verarbeitung abbrechen oder gar nicht laufen,
  • individuelle Schnittstellenanbindungen zu Afterbuy nicht mehr funktionieren,
  • unser Bestandssync Afterbuy/Amazon unregelmäßig oder gar nicht läuft.

Wir haben Afterbuy bereits über die Probleme in Kenntnis gesetzt. Die Analyse des Problems gestaltet sich leider schwierig.

Leider liegt die Lösung der Serverprobleme außerhalb unseres Einflußbereichs. Sobald wir Rückmeldung von Afterbuy haben, werden wir es hier veröffentlichen.

 

Billsafe, Afterbuy und die Order-ID

Billsafe wird bei vielen Shops zur Abwicklung von Kauf auf Rechnung eingesetzt. Wenn Bestellungen zusätzlich an Afterbuy übertragen werden, findet Afterbuy allerdings die Zahlungsdaten von Billsafe nicht (Zahlungsziel, BTN und Billsafe-Bankverbindung).Der Grund dafür ist, dass der Shop an Billsafe die Warenkorb-ID sendet, nicht die Bestell-ID (Order-ID). An Afterbuy wird allerdings nur die Order-ID übertragen. Somit kann Afterbuy unter dieser Order-ID keine Bestellung in Billsafe finden.

Durch eine minimale Änderung kann man an Billsafe ebenfalls die Order-ID übertragen.

In der Datei:

includes\modules\payment\pi_billsafe.php Zeile 252

die Zeile
‚order_number‘            => $_SESSION[‚cart‘]->cartID,

ersetzen durch

‚order_number‘            => $_SESSION[‚tmp_oID‘],

und schon sollten es mit der Ausgabe von „BillsafeHinweis“ und den Bankdaten in der Rechnung funktionieren.

Afterbuy-API: neue URL ab August zwingend nötig

Afterbuy hat weitere Änderungen an den Schnittstellen URLs der API angekündigt.

Letztes Jahr im August wurde ein neuer API-Server von Afterbuy angelegt, mit der neuen URL https://api.afterbuy.de.
Wir haben damals schon einen Newsletter versendet und auf die neuen URLs hingewiesen

Heute teilte uns Afterbuy mit, dass die bisherigen Afterbuy API URLs

https://www.afterbuy.de und https://net.afterbuy.de

bis zum 01.08.2011 noch erreichbar sind, danach funktioniert nur noch die neue URL.

Das hat zur Folge, dass gewisse Anpassungen nötig sind, falls Sie diese nicht schon im letzten oder diesen Jahr vorgenommen haben.

Wir erläutern Ihnen hier, welche Anpassungen nötig sind. Sollten Sie unsicher sein, können Sie uns auch über unser Helpdesk
http://www.mickser-consulting.de/helpdesk/
eine Anfrage senden, wir nehmen die Anpassung gerne zum Festpreis für Sie vor.

Hier der Originaltext von Afterbuy:

„Domainumstellung der Afterbuy-Schnittstellen und Shop-Schnittstelle mit UTF-8 Kompatibilität“
Ab Montag den 11.04.2011 werden wir die Anfragen auf die Afterbuy-Schnittstellen auf die Domain „https://api.afterbuy.de“ auslagern.

Allgemeine Informationen zu der Umstellung
Die bisherigen Domains „https://www.afterbuy.de“ und „https://net.afterbuy.de“ werden bis zum 01.08.2011 noch erreichbbar sein.

Bei jeder Antwort geben wir eine Warnung zurück, dass eine Umstellung auf „https://api.afterbuy.de“ durchzuführen ist.

Mit dieser Auslagerung können wir die steigenden Anfragen auf unsere Schnittstellen gewährleisten.
Ein weiterer Vorteil dieser Umstellung ist auch die Skalierung, die wir dann problemlos erweitern können.

Shop-Schnittstelle mit UTF-8 Kompatibilität
Die Afterbuy Shop-Schnittstelle ist ab dem 11.04.2011 auch mit der Zeichenkodierung UTF-8 kompatibel.

Sollten Sie einen externen Shop mit UTF-8 Kodierung nutzen, können Sie die Bestellungen ohne jegliche Änderungen der Kodierung (in Windows-ISO) an Afterbuy senden.

Nutzen Sie hierfür bitte diese URL „https://api.afterbuy.de/afterbuy/shopinterfaceUTF8.aspx

Bestandsimport Afterbuy in Magento

Ein weiterer Schritt bezüglich der Portierung meiner Schnittstellen für Magento: Der Bestandsimport ist in einer Beta-Testversion erhältlich.

Wenn Sie an einem Test interessiert sind, schreiben Sie mir bitte eine kurze E-Mail.

Afterbuy2Magento: Produkte aus Afterbuy in Magento importieren

Magento ist der Aufsteiger des letzten Jahres im Bereich der Shopsoftware.

Nachdem ich bereits eine Bestellübertragung an Afterbuy entwickelt habe, arbeite ich seit geraumer Zeit an einer neuen Version meiner Schnittstellensoftware, die auch mit Magento kommunizieren kann.

Neben einem Produktimport ist auch der Import der Bestände aus Afterbuy geplant. Die Anwendung ist dabei eigenständig, d.h. sie wird nicht im Shop installiert, sondern läuft außerhalb des Shops.

Näheres dazu in Kürze!